Haupt aktives SpielWichtige soziale Fähigkeiten Drittklässler müssen Erfolg haben

Wichtige soziale Fähigkeiten Drittklässler müssen Erfolg haben

aktives Spiel : Wichtige soziale Fähigkeiten Drittklässler müssen Erfolg haben

Wichtige soziale Fähigkeiten Drittklässler müssen Erfolg haben

Von Amanda Morin Aktualisiert am 19. September 2019
Christopher Futcher / E + / Getty Images

Mehr in der Schule

  • Bereitschaft
    • Einbezogen werden
    • Lernen
    • Zu Hause und nach der Schule
    • Lernschwächen
    • Besondere Bildung

    Die sozialen Fähigkeiten, die für die dritte Klasse wichtig sind, beziehen sich nicht nur auf Freundschaften und Gruppenzwang, sondern auch auf die vertieften Lernbegegnungen, die Ihr Kind in diesem Jahr haben wird. Drittklässler verstehen das Lernen als eine Mischung aus selbständiger Arbeit, angeleiteten Lernerfahrungen und der Zusammenarbeit als Gruppe. Die sozialen Fähigkeiten, um all diese Erfahrungen zu meistern, erleichtern den Prozess erheblich.

    Logisches Denken

    In der dritten Klasse beginnen die Kinder, organisierter und logischer zu denken. In der ersten und zweiten Klasse begann Ihr Kind, positive und negative Konsequenzen mit seinen Handlungen in Verbindung zu bringen. In der dritten Klasse hilft ihm die Fähigkeit, ein größeres Bild zu sehen und komplexere Aktivitäten auf der Grundlage des wahrgenommenen Ergebnisses zu planen, wenn er anspruchsvollere Arbeiten wie Langzeitprojekte oder komplizierte, mehrstufige mathematische Probleme aufnimmt.

    Konstruktive Kritik und positives Feedback

    Drittklässler können nicht nur ihre eigenen Fähigkeiten einschätzen, sondern auch die Fähigkeiten von Gleichaltrigen auf eine Weise kritisieren, die die Tür für positives Feedback öffnet, anstatt nur Kritik. Diese Fähigkeit ist wichtig, da Ihr Kind in diesem Jahr mit größerer Wahrscheinlichkeit an Schreibworkshops teilnehmen wird, in denen es die Geschichten seiner Altersgenossen anhören und Vorschläge dazu machen soll.

    In der Lage zu sein, auszudrücken, was sie als Stärken anderer Leute ansieht und welche spezifischen Veränderungen Verbesserungen bewirken könnten, wird ihr helfen, über die Standby-Antwort hinauszugehen: "Mir hat es gefallen."

    Ein dreidimensionales Verständnis von Menschen

    In der dritten Klasse lernen die Kinder, dass andere Menschen nicht nur Beobachter ihrer Handlungen und Erfahrungen sind. Diese soziale Kompetenz ist ein unglaublich wichtiger Meilenstein für Grundschüler. Der Moment, in dem Ihr Kind zu verstehen beginnt, dass andere Menschen einen inneren Dialog führen und auf das, was um sie herum vor sich geht, selbst reagieren, ist der Moment, in dem Ihr Kind bereit ist, reifere Entscheidungen zu treffen und tiefere Freundschaften zu schließen.

    Zu wissen, wie andere Menschen ihn wahrnehmen, kann eine gute Motivation für Erfolge sein, aber es kann ihn auch anfälliger für Gruppenzwang und Unsicherheit machen. Deshalb ist es wichtig, sich täglich bei Ihrem Kind zu erkundigen, wie es denkt Dinge gehen in der Schule.

    Zeigt eine breite Palette von Emotionen

    Drittklässler zeigen eine Vielzahl von Emotionen (nicht nur wütend, fröhlich oder traurig) und sind in der Lage, diese Emotionen auf sozial angemessene Weise auszudrücken. In der dritten Klasse sind die akademischen Erwartungen viel höher als in der zweiten Klasse und können oft zu Frustrationen oder Unzulänglichkeiten führen. In der Lage zu sein, Frustration, Verwirrung oder Stolz effektiv auszudrücken, ist der Schlüssel, um den Lehrer um Hilfe zu bitten, wenn dies erforderlich ist.

    Akzeptiert und wendet Feedback an

    In der dritten Klasse nehmen die Kinder Rückmeldungen mit mehr Anmut entgegen und sind bereit, die vorgeschlagenen Änderungen vorzunehmen. Ihr Kind wird nicht nur gebeten, Peer-Arbeit zu kritisieren, sondern auch das Feedback seines Peers zu seiner eigenen Arbeit zu akzeptieren. Diese Fähigkeit ist sowohl im akademischen Bereich wichtig, damit er Feedback wirklich hören kann, um ihm zu helfen, als auch im sozialen Bereich, wo es Ihrem Kind helfen kann, langfristige Freundschaften zu pflegen und zu pflegen, im Gegensatz zu gerechten einen Freund nach einem Streit fallen zu lassen.

    Kategorie:
    Warum Sie Autositze registrieren sollten
    Ist Zwillinge teurer?